Suchen
 

Persönliche Beratung:

+43 2246 / 200 64

Mo. – Do. 9.00 bis 16.00 Uhr, Fr. 9.00 bis 14.00 Uhr

Trusted Shop Logo

Wissenswertes rund um PRIME Stahlwandpools

Auf dieser Seite erfahren Sie alles zu den PRIME Stahlwandpools im Apoolco Marken Outlet -  vielleicht beschäftigt Sie die ein oder andere Fragestellung auch gerade?

Für Fragen rund um die PRIME Stahlwandpools steht Ihnen unser Team gerne telefonisch unter +43 2246 / 200 64, werktags Montag bis Donnerstag von 09:00 - 16:00 Uhr, Freitag 09:00 - 14:00 Uhr zur Verfügung, oder nutzen Sie unser Kontaktformular - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Mit der PRIME Pool Linie bietet Ihnen Ihr Apoolco Team hochwertige Schwimmbecken, die durch Flexibilität und Haltbarkeit überzeugen. Unsere Prime Pools sind Stahlwandbecken der Extraklasse. Eine Vielzahl innovativer sowie kreativer Qualitätsmerkmale und passender Poolzubehörartikel machen ein PRIME Schwimmbecken zu einem exklusiven Erlebnis in Ihrem Garten! Die Schwimmbecken zum einfachen Selbstbau können aufgestellt und teilweise oder sogar komplett eingebaut werden. Schnappen Sie sich Ihr PRIME Pool zum Bestpreis MADE IN GERMANY!

Unsere PRIME-Pool-Serie

PRIME-
RUNDPOOL

Form:

Aufbauart:

Größen: 200 - 800 cm

Beckenhöhe: 90 / 120 / 150* cm

* Ab 150 cm ist der Pool nur teil- oder vollversenkbar

Mantel: 0,6, Folie: 0,6 / 0,8

Art: Einzelpool / Komplettset

von € 389,90 bis € 2899,90
PRIME-
OVALPOOL

Form:

Aufbauart:

Größen: 525 - 1100 cm

Beckenhöhe: 120 / 150 cm



Mantel: 0,6, Folie: 0,6 / 0,8

Art: Einzelpool / Komplettset

von € 679,00 bis € 2.739,90
PRIME-
ACHTFORMPOOL

Form:

Aufbauart:

Größen: 525 - 855 cm

Beckenhöhe: 120 / 150* cm

* Ab 150 cm ist der Pool nur teil- oder vollversenkbar

Mantel: 0,6, Folie: 0,6 / 0,8

Art: Einzelpool / Komplettset

von € 1.165,22 bis € 3.129,90

VERLEIHEN SIE IHREM PRIME POOL FARBE!

Bringen Sie Farbe in Ihren Pool und holen Sie sich Ihr Urlaubsparadies direkt nach Hause. Ab sofort stehen Ihnen für die PRIME Pool Serie verschiedene Folien-Farben und Farben der Funktionshandläufe zur Verfügung:

Wir verarbeiten ausschließlich Qualitätsrohstoffe namhafter Hersteller. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Folienverarbeitung sowie unserem hohen technischen Niveau gewährleisten wir Ihnen die Fertigung von maßgeschneiderten Folien und Abdeckungen, die Ihren Erwartungen jederzeit zu 100% entsprechen werden. Höchste Passgenauigkeit wird von uns garantiert.

Frostsicher und widerstandsfähig

Speziell im Freibadbereich haben sich Folienbecken aufgrund ihrer Materialeigenschaften bewährt. Dank des dauerelastischen Materials sind bei dem PRIME Pool auch bei hohen Minustemperaturen keine Frostschäden zu befürchten.

Flexibel

Einer der größten Vorteile eines PRIME Pools ist die Möglichkeit der individuellen Gestaltung. Verschiedenste Beckenformen stehen zur Verfügung und aufgrund der elastischen Folie ist eine 100%ige Dichtheit gewährleistet. Die Folie kann außerdem bei Bedarf jederzeit ausgetauscht oder durch eine neue andersfarbige Folie ersetzt werden.

Farbenprächtig

Sie erhalten für Ihr PRIME Pool Folien in vielen verschiedenen Farben, wodurch Sie die Gestaltung Ihres Pools individuell auf Ihre Umgebung anpassen können.

Physiologisch absolut unbedenklich

Ihre Gesundheit ist uns wichtig! Deshalb sind unsere PRIME Schwimmbadfolien eingehend geprüft und erfüllen sogar die europäische Norm für die Sicherheit von Kinderspielzeug EN 71 Teil 3 (Migration von Schwermetallen). Die geforderten Grenzwerte werden dabei nicht nur eingehalten sondern bemerkenswert um ein Vielfaches unterschritten.

Geprüft nach KSW

PRIME Schwimmbadfolien sind nach KSW ebenfalls geeignet für öffentliche Bäder.

CE-Zertifizierung

Schwimmbäder sind Bauwerke. Schwimmbadfolien als Abdichtungen unterlieger der CE-Kennzeichungspflicht. Der Vertrieb dieser Produkte ohne CE ist unzulässig. Achten Sie deshalb auf das CE-Kennzeichen. Unsere PRIME Folien sind CE-zertifiziert.

Made in Germany

Unsere PRIME Schwimmbadfolien sind in Deutschland nach unseren hohen Qualitäts- und Umweltstandards hergestellt. Das garantiert gleichbleibende Qualität auf höchstem Niveau.

Einzeln oder im Set erhältlich

Sie haben die Wahl: Kaufen Sie nur das PRIME Pool und die Poolfolie und stellen Sie sich die restlichen Komponenten (Technik, Zubehör,…) individuell zusammen oder nutzen Sie unsere besonders günstigen Pool-Set Angebote, die wir für Sie zusammengestellt haben. Sie finden die Sets beim jeweiligen Produkt.

Erleben Sie die Vielfalt

Die PRIME Pool Linie von Apoolco bietet Schwimmbecken der höchsten Qualitätsstufe! Die Pools sind in drei verschiedenen Formen erhältlich! Sie können zwischen Rund-, Achtform- und Ovalpool wählen. Jedes Schwimmbecken gibt es in einer Vielzahl unterschiedlicher Größen und Tiefen.

PRIME-RUNDPOOL

Rundbecken können bis zu einer Tiefe von 120 cm auch als Aufstellbecken ausgeführt werden. So können Sie ohne größere Erdarbeiten den Grundstein für Ihre persönliche Badelandschaft in Ihrem Garten legen. Bei 150 cm Tiefe muss der Pool aus statischen Gründen rund 50 cm im Boden versenkt werden. Selbstverständlich kann das Schwimmbecken auch vollständig im Erdreich eingebaut werden.

PRIME-OVALPOOL

PRIME Ovalpools müssen aus Stabilitätsgründen im Boden versenkt werden. Auch die ovalen Becken sind in vielen Größen und in Tiefen von 120 cm sowie 150 cm erhältlich.

PRIME-ACHTFORMPOOL

Die besondere Konstruktion der Achtform-Schwimmbecken ermöglicht die Ausführung sowohl als Aufstellbecken als auch teilweise oder komplett eingebaut. Die besondere Form eignet sich besonders für jene, die den Swimmingpool zum Schwimmen nutzen möchten.

Hervorragende Qualität – ultimativer Komfort

Diese innovativen PRIME Stahlwandbecken zeichnen sich durch besonders lange Haltbarkeit und höchste Qualität aller Einzelteile aus. Die besonders robuste 0,6 mm starke PVC-Innenhülle der Pools hat eine Haltbarkeit von bis zu 15 Jahren. Der stabile Stahlmantel ist ebenfalls 0,6 mm stark und dank Verzinkung und Beschichtung außerordentlich haltbar. Nicht nur auf die Stahlwand, sondern auch auf alle Innenhüllen werden daher 6 Jahre Herstellergarantie gewährt. Setzen Sie auf Qualität ohne Kompromisse und überzeugen Sie sich selbst von der innovativen und intelligenten Verarbeitung der PRIME Schwimmbecken.

Die Vorteile der PRIME-Pool-Serie:

  • Hohe Qualitätsstandards durch Produktion in Deutschland
  • Beidseitig feuerverzinkte Stahlwand
  • 0,6 mm starke Stahlwand
  • UV-stabilisierte und frostsichere Poolfolie
  • Poolinnenhülle wahlweise in 0,6 mm, 0,8 mm und 3 verschiedenen Farben
  • Wahlweise Funktionshandlauf für einen noch komfortableren Innenhüllentausch

Alles was Sie benötigen in einem Set

Mit unseren Set-Angeboten liegen Sie immer richtig.

Die Komplett-Sets sind fachgerecht zusammengestellt und umfassen folgende Bestandteile:

  • Passende Poolfilteranlage inkl. Filtersand
    Je nach Ausführung mit unterschiedlichem Kesseldurchmesser und Filterpumpe
  • Bodenschutzvlies für optimalen Schutz
    aus verrottungsfestem Polyester und Polypropylen, thermisch verfestigt
  • Skimmerset mit Einlaufdüse
    inkl. Flansch, Dichtungen, Kontermuttersatz, Schlauchstutzen für Anschluss 32/38 mm sowie Absaugplatte
    Alle Prime Pool Komplettsets werden mit Stanzung für Skimmer und Einlaufdüse geliefert! Bei Einzelpools wird grundsätzlich keine Stanzung gemacht, wenn Sie allerdings das Skimmerset Standard (Nr. SL8940) mitbestellen, kann diese auf Wunsch gerne vorgenommen werden.
  • Anschlusszubehör
    Absperrschieber, Schlauchklemmen, Schlauchpaket, Teflonband
 

Wie werden die PRIME POOLS aufgebaut?

Den PRIME Pool können Sie wie unten angeführt aufbauen. Die genauen Details zu den Schritten für den Aufbau des PRIME Pools entnehmen Sie bitte der Aufbauanleitung.

Das müssen Sie vor dem Aufbau beachten

Vorbereiten des Untergrundes

Der Platz für das Schwimmbecken muss fest und vollkommen eben sein, eventuelle Schräglagen müssen daher abgegraben werden. Der Boden unter dem Schwimmbecken soll gewachsen und nicht aufgeschüttet sein. Aufgeschüttete Böden müssen verdichtet werden, damit das Schwimmbecken nicht einsinkt.
Der Untergrund muss von Teilen, welche die PVC-Innenhülle beschädigen können (Steine, Wurzeln etc.) gereinigt sein. Unebenheiten werden mit einer feinen Sandschicht abgedeckt.
Wir empfehlen generell eine 15 – 20 cm starke Betonbodenplatte mit Eisenarmierung für Ihren PRIME Pool. Darauf steht das Becken sicher, der Rand kann nicht einsinken und der Boden ist eben zur Reinigung. Ohne Betonbodenplatte könnten sich beim Absenken des gewachsenen Untergrundes Vertiefungen im Bodenbereich bilden, die die Reinigung erschweren.

Generell muss die PVC-Innenhülle vor einer direkten Berührung mit dem Boden oder der Betonplatte geschützt werden.
Bei Achtformbecken muss die Stützkonstruktion vor dem Betonieren der Bodenplatte eingesetzt oder entsprechend ausgespart werden.

Temperatur

Die PVC-Innenhülle der PRIME Pools ist aus thermoplastischem Material hergestellt. Sie sollten daher darauf achten, Ihr Schwimmbecken bei Außentemperaturen von ca. +15° C bis +25° C aufzubauen. Hängen Sie die Innenhülle auch nicht unter praller Sonneneinstrahlung ein; warten Sie mit dem Einhängen bis zum Abend.

Aufstellen des Beckens an Hanglagen

Die Stellfläche für den PRIME Pool darf nicht aufgeschüttet werden. Die Fläche, die für das Becken vorbereitet wird, muss sich im Bereich des gewachsenen Bodens befinden. Die dem Becken zugewandte Hangseite muss entweder mit einer flachen Böschung oder einer Mauer abgefangen werden. Auf keinen Fall darf der PRIME Pool mit seiner Wand den Hang abstützen!

Bitte achten Sie darauf, dass bei der Ausbildung einer flachen Böschung das Becken nicht durch Regenwasser unterspült werden kann. Bei anfallendem Grund- oder Schichtwasser ist eine Drainage vorzusehen.

Weitere Montageschritte nach Poolform

PRIME RUNDPOOLS

Bodenschutzvlies auflegen

Es ist grundsätzlich eine Bodenpolsterung mittels Vlies vorzunehmen. Andere Unterlagen dürfen nicht verwendet werden, da sie chemische Reaktionen mit der Folie eingehen können. Legen Sie das Bodenschutzvlies aus. Einzelne Bahnen aneinanderstoßen, nicht überlappen und mit lösungsmittelfreiem Klebeband fixieren. Überstehendes Bodenschutzvlies wird später abgeschnitten.

TIPP: Bei verschmutzem Bodenschutzvlies bereits vor Einbringen der Folie mit Bodenstaubsauger reinigen.

 

Auslegen der Bodenschiene

Fügen Sie die einzelnen Teilstücke der Bodenschiene mit Hilfe der Verbindungsröhrchen zusammen und legen Sie die geschlossene Beckenkontur auf dem Boden aus. Bitte die Symmetrie genau überprüfen. Für das Schließen der Beckenwand kann es möglich sein, dass ein Bodensegment gekürzt werden muss. Dieses Segment bitte entgraten und wieder zusammen stecken.

 

Aufrollen der PRIME Stahlwand

TIPP: Wir empfehlen, als erstes die Leiter zusammenzubauen, da man diese beim weiteren Aufbau benötigt, um in den Pool zu steigen. Bringen Sie außerdem vor der Beckenwandmontage den Packsack mit der Auskleidung in den Innenraum des PRIME Pools.

Stellen Sie die Beckenwand an die Stelle, an der später der Skimmer montiert wird. An einem Ende der Beckenwand ist ein Steckprofil aufgesteckt. Ziehen Sie dieses Steckprofil ab. Jetzt können Sie den aufgerollten Stahlmantel an der Innenseite des vorgegebenen Umrisses langsam abwickeln und gleichzeitig in die zuvor ausgelegte Bodenschiene einfädeln. Stellen Sie den Stahlmantel mit mehreren Personen auf, damit keine Knicke in dem Mantel entstehen.

 

Folie einhängen und Handlauf befestigen

Breiten Sie die Poolfolie am Boden des PRIME Pools zunächst so aus, dass die Bodenschweißnaht der Form des Beckens entsprechend im Bereich der Bodenschiene liegt. Gehen Sie auf der Schwimmbadauskleidung nur barfuß oder in Strümpfen, um Beschädigungen zu vermeiden. Danach wird die Poolfolie gleichmäßig zum Schwimmbeckenrand hochgezogen und mit dem Einhängeprofil eingehängt. Auftretende Schrägfalten am Wandteil der Poolfolie können durch Verschieben ausgeglichen werden. Anschließend können Sie den Handlauf befestigen.

 

Füllen des PRIME Pools mit Wasser

Beseitigen Sie die letzten Falten, bevor Sie den PRIME Pool mit Wasser füllen. Achten Sie noch einmal darauf, dass die Poolfolie überall gut anliegt und auch möglichst keine Falten mehr zeigt. Die letzten hartnäckigen Falten „bügeln“ Sie am leichtesten aus, wenn Sie etwa 2 cm hoch Wasser einlassen und dann die Folie nachkorrigieren. Die Nachkorrektur der Poolfolie erfolgt am besten, indem Sie in den PRIME Pool steigen, aber ohne Schuhe, und die letzten Falten mit den Füßen beseitigen. Jetzt können Sie den PRIME Pool weiter füllen, etwa 10 cm unter den ersten Einbauteilen.

HINWEIS: Bitte achten Sie darauf das bei einem Wasserstand ab ca. 5 cm die Innenhülle durch den großen Wasserdruck nicht mehr geglättet werden kann.

 

Montage Einbauteile und Folie ausschneiden

In jedem Fall sollte die Montage der Einbauteile immer erst vorgenommen werden, wenn der Wasserstand ca. 10 cm unter der Einbauhöhe des jeweiligen Einbauteiles erreicht hat, damit die Poolfolie an der Seitenwand glatt anliegt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Montage, wobei unsere PRIME Pools auf Wunsch werksseitig eine Durchstanzung für den Standardskimmer sowie eine Durchstanzung für die Einlaufdüse haben können. Verschrauben Sie den Flansch der Einlaufdüse unten, eventuell Scheinwerfer, Gegenstromanlage, Einlaufdüse oben bis Einbauskimmer. Mit Akku-Schrauber oder passendem Schraubenzieher vorsichtig festziehen. Anschließend schneiden Sie die Poolfolie mit einem scharfen Tapetenmesser aus.

 

Technik anschließen

Nun können die Technik, wie Sandfilteranlage installiert, Ein- und Ausstiegsmöglichkeit angebracht und der PRIME Pool bei Bedarf verkleidet werden.

TIPP: Installieren Sie die Technik optisch ansprechend und übersichtlich. Egal ob Schacht, Gartenhütte, Garage oder Keller.

 

Magerbetonhinterfüllung für eingebaute PRIME Rundpools

Füllen Sie das aufgebaute, fertig installierte Becken mit Wasser (Höhe ca. 40 cm). Styroporplatten (Stärke 15 – 25 mm) zur Isolierung und zum Schutz der Stahlwandaußenseite rund um das Schwimmbecken anbringen. Den Magerbeton (BN 10 erdfeucht) in mehreren Schichten (maximal 30 cm je Schicht) hinterfüllen. Die Hinterfüllung muss bei gewachsenen Böden (z.B. bindiger Lehm) mindestens 10 cm stark sein. Bei nachdrückenden Böden empfehlen wir eine Hinterfüllung von ca. 30 cm. Beim Hinterfüllen muss der Wasserspiegel immer ca. 20 cm höher stehen als die äußere Betonanschüttung. Das Einbringen der zweiten, bzw. dritten Schicht darf erst nach dem Abbinden der vorherigen Schicht erfolgen. Beim Hinterfüllen des Schwimmbeckens mit Beton ist darauf zu achten, dass die Beckenwand durch den Druck des Betons nicht verformt wird.

Empfehlung: Wir empfehlen den Beckenrand etwa 10 cm herausragen zu lassen, um so einen Schutz vor Verschmutzung durch Kleintiere, Staub, Laub, usw. zu haben.

 
PRIME OVALPOOLS

Bodenschutzvlies auflegen

Es ist grundsätzlich eine Bodenpolsterung mittels Vlies vorzunehmen. Andere Unterlagen dürfen nicht verwendet werden, da sie chemische Reaktionen mit der Folie eingehen können. Legen Sie das Bodenschutzvlies aus. Einzelne Bahnen aneinanderstoßen, nicht überlappen und mit lösungsmittelfreiem Klebeband fixieren. Überstehendes Bodenschutzvlies wird später abgeschnitten.

TIPP: Bei verschmutzem Bodenschutzvlies bereits vor Einbringen der Folie mit Bodenstaubsauger reinigen.

 

Auslegen der Bodenschiene

Stecken Sie zuerst die geraden Teilstücke der Bodenschiene mit Hilfe der Verbindungsröhrchen zusammen. Legen Sie die Geraden der Bodenschiene direkt vor die Mauer in den Styroporspalt und vermitteln Sie gegenüber der Mauerlänge. Die Mauer ist geringfügig länger. Fügen Sie dann die gebogenen Teilstücke der Bodenschiene aneinander und ergänzen Sie damit die Rundungen der Stirnseiten. Bitte die Symmetrie genau überprüfen. Für das Schließen der Beckenwand kann es möglich sein, dass ein Bodensegment gekürzt werden muss. Dieses Segment bitte entgraten und wieder zusammenstecken

 

Stützmauern errichten

An den geraden Seiten müssen Stützmauern errichtet werden. Verwenden Sie für die Erstellung der Stützwände Montagewandsteine oder Betonsteine mit 24 cm Breite. Stoßen Sie Armierstäbe (10 mm) von oben durch die Öffnungen der Mauersteine. Gießen Sie sämtliche Öffnungen mit Beton zu. Falls Sie keine Betonbodenplatte betoniert haben, benötigen Sie für die Stützmauern Fundamente. Hierzu heben Sie ca. 70 cm tiefe Fundamentgräben aus und betonieren Sie diese mit Armierungseisen. Auf den Fundamenten die Stützmauern errichten; Verbindung mit dem Fundament über die Armierungseisen herstellen.

Achtung (gilt bei Betonbodenplatte und bei Streifenfundamenten): Bei unsicheren Bodenverhältnissen empfehlen wir die Stützmauern zu betonieren und mit Armierungseisen zu versehen, jeweils mit Verbindung zur Bodenplatte oder zu den Fundamenten (um z.B. ein Eindrücken der Stützwände bei leerem Becken zu verhindern). Mit geeignetem Kleber 20 mm starke Styrodurplatten, oder andere fürs Erdreich geeignete Isolierplatten, an den Innenseiten der Stützmauern anbringen; dabei oberhalb der Bodenplatte ca. 25 mm für die Bodenschienen frei lassen.

Bitte beachten: Lassen Sie sich von einem Baufachmann beraten.

 

Aufrollen der PRIME Stahlwand

TIPP: Wir empfehlen, als erstes die Leiter zusammenzubauen, da man diese beim weiteren Aufbau benötigt, um in den Pool zu steigen. Bringen Sie außerdem vor der Beckenwandmontage den Packsack mit der Auskleidung in den Innenraum des PRIME Pools.

Stellen Sie die Beckenwand an die Stelle, an der später der Skimmer montiert wird. An einem Ende der Beckenwand ist ein Steckprofil aufgesteckt. Ziehen Sie dieses Steckprofil ab. Jetzt können Sie den aufgerollten Stahlmantel an der Innenseite des vorgegebenen Umrisses langsam abwickeln und gleichzeitig in die zuvor ausgelegte Bodenschiene einfädeln. Stellen Sie den Stahlmantel mit mehreren Personen auf, damit keine Knicke in dem Mantel entstehen.

 

Folie einhängen und Handlauf befestigen

Breiten Sie die Poolfolie am Boden des PRIME Pools zunächst so aus, dass die Bodenschweißnaht der Form des Beckens entsprechend im Bereich der Bodenschiene liegt. Gehen Sie auf der Schwimmbadauskleidung nur barfuß oder in Strümpfen, um Beschädigungen zu vermeiden. Danach wird die Poolfolie gleichmäßig zum Schwimmbeckenrand hochgezogen und mit dem Einhängeprofil eingehängt. Auftretende Schrägfalten am Wandteil der Poolfolie können durch Verschieben ausgeglichen werden. Anschließend können Sie den Handlauf befestigen.

 

Füllen des PRIME Pools mit Wasser

Beseitigen Sie die letzten Falten, bevor Sie den PRIME Pool mit Wasser füllen. Achten Sie noch einmal darauf, dass die Poolfolie überall gut anliegt und auch möglichst keine Falten mehr zeigt. Die letzten hartnäckigen Falten „bügeln“ Sie am leichtesten aus, wenn Sie etwa 2 cm hoch Wasser einlassen und dann die Folie nachkorrigieren. Die Nachkorrektur der Poolfolie erfolgt am besten, indem Sie in den PRIME Pool steigen, aber ohne Schuhe, und die letzten Falten mit den Füßen beseitigen. Jetzt können Sie den PRIME Pool weiter füllen, etwa 10 cm unter den ersten Einbauteilen.

HINWEIS: Bitte achten Sie darauf das bei einem Wasserstand ab ca. 5 cm die Innenhülle durch den großen Wasserdruck nicht mehr geglättet werden kann.

 

Montage Einbauteile und Folie ausschneiden

In jedem Fall sollte die Montage der Einbauteile immer erst vorgenommen werden, wenn der Wasserstand ca. 10 cm unter der Einbauhöhe des jeweiligen Einbauteiles erreicht hat, damit die Poolfolie an der Seitenwand glatt anliegt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Montage, wobei unsere PRIME Pools auf Wunsch werksseitig eine Durchstanzung für den Standardskimmer sowie eine Durchstanzung für die Einlaufdüse haben können. Verschrauben Sie den Flansch der Einlaufdüse unten, eventuell Scheinwerfer, Gegenstromanlage, Einlaufdüse oben bis Einbauskimmer. Mit Akku-Schrauber oder passendem Schraubenzieher vorsichtig festziehen. Anschließend schneiden Sie die Poolfolie mit einem scharfen Tapetenmesser aus.

 

Technik anschließen

Nun können die Technik, wie Sandfilteranlage installiert, Ein- und Ausstiegsmöglichkeit angebracht und der PRIME Pool bei Bedarf verkleidet werden.

TIPP: Installieren Sie die Technik optisch ansprechend und übersichtlich. Egal ob Schacht, Gartenhütte, Garage oder Keller.

 

Magerbetonhinterfüllung an den Rundungen und hinter den Stützwänden des PRIME Ovalpools

Bevor Sie mit dem Befüllen des Beckens beginnen, muss sicher gestellt sein, dass die Stützwand stabil und ausgehärtet ist. Styroporplatten (Stärke 15 – 25 mm) zur Isolierung und zum Schutz der Stahlwandaußenseite an den Rundungen anbringen. Füllen Sie das aufgebaute, fertig installierte Becken mit Wasser (Höhe ca. 40 cm). Danach beginnen Sie mit der Magerbetonhinterfüllung an den Rundungen und an den Stützwänden bis zu einer Höhe von ca. 20 cm (Magerbeton BN 10 erdfeucht, beim Hinterfüllen nicht stampfen oder rütteln und auch nicht mit Betonpumpe hinterfüllen). Dann immer Schichtweise ca. 30 cm Wasserstand erhöhen und Becken und Stützwände mit ca. 30 cm Magerbeton hinterfüllen. Bei der Hinterfüllung mit Magerbeton soll die Wasserlinie immer ca. 20 cm höher als die Hinterfüllung sein. Die Betonhinterfüllung muss bei gewachsenen Böden (z.B. bindiger Lehm) mindestens 10 cm stark sein. Bei nachdrückenden Böden empfehlen wir eine Hinterfüllung von ca. 30 cm.

Bitte beachten: Beim Hinterfüllen des Schwimmbeckens mit Beton ist darauf zu achten, dass die Beckenwand durch den Druck des Betons nicht verformt wird.

 
PRIME ACHTFORMPOOLS

Montage der Grundträger und Stützen

Setzen Sie die beiden Grundträger und die Grundträgerzwischenstücke zusammen und verschrauben Sie diese am jeweiligen Stoßflansch mittels der beiliegenden Schrauben. Je nach Beckengröße sind bis zu zwei Grundträgerzwischenstücke im Lieferumfang enthalten. Bei kleineren Becken sind keine Zwischenstücke erforderlich. Die Zwischenstücke sind an beiden Seiten mit Stoßflansch ausgestattet. Die Grundträger haben auf der einen Seite einen Stoßflansch und auf der anderen Seite Bohrungen zum Befestigen der Stützen.
Nehmen Sie nun die Stützen zur Hand und schrauben Sie diese an die Grundträger. Achten Sie darauf, dass alle Schrauben fest angezogen werden.

 

Einsetzen der Stützeneinheit

Stellen Sie die komplett verschraubte Stützeneinheit in den bereits ausgehobenen Graben. Richten Sie die Stützeneinheit senkrecht aus und achten Sie darauf, dass die Unterkante der untersten Ausklinkung an der Stütze, bündig zum geplanten Schwimmbeckenboden sitzt. Den Graben mit Beton auffüllen und gut verdichten. Nochmals senkrechten Stand der Stützen überprüfen.

 

Bodenschutzvlies auflegen

Es ist grundsätzlich eine Bodenpolsterung mittels Vlies vorzunehmen. Andere Unterlagen dürfen nicht verwendet werden, da sie chemische Reaktionen mit der Folie eingehen können. Legen Sie das Bodenschutzvlies aus. Einzelne Bahnen aneinanderstoßen, nicht überlappen und mit lösungsmittelfreiem Klebeband fixieren. Überstehendes Bodenschutzvlies wird später abgeschnitten.

TIPP: Bei verschmutzem Bodenschutzvlies bereits vor Einbringen der Folie mit Bodenstaubsauger reinigen.

 

Auslegen der Bodenschiene

Stecken Sie zuerst die geraden Teilstücke der Bodenschiene mit Hilfe der Verbindungsröhrchen zusammen. Legen Sie die Geraden der Bodenschiene direkt vor die Mauer in den Styroporspalt und vermitteln Sie gegenüber der Mauerlänge. Die Mauer ist geringfügig länger. Fügen Sie dann die gebogenen Teilstücke der Bodenschiene aneinander und ergänzen Sie damit die Rundungen der Stirnseiten. Bitte die Symmetrie genau überprüfen. Für das Schließen der Beckenwand kann es möglich sein, dass ein Bodensegment gekürzt werden muss. Dieses Segment bitte entgraten und wieder zusammenstecken

 

Aufrollen der PRIME Stahlwand

TIPP: Wir empfehlen, als erstes die Leiter zusammenzubauen, da man diese beim weiteren Aufbau benötigt, um in den Pool zu steigen. Bringen Sie außerdem vor der Beckenwandmontage den Packsack mit der Auskleidung in den Innenraum des PRIME Pools.

Stellen Sie die Beckenwand an die Stelle, an der später der Skimmer montiert wird. An einem Ende der Beckenwand ist ein Steckprofil aufgesteckt. Ziehen Sie dieses Steckprofil ab. Jetzt können Sie den aufgerollten Stahlmantel an der Innenseite des vorgegebenen Umrisses langsam abwickeln und gleichzeitig in die zuvor ausgelegte Bodenschiene einfädeln. Stellen Sie den Stahlmantel mit mehreren Personen auf, damit keine Knicke in dem Mantel entstehen.

 

Folie einhängen und Handlauf befestigen

Breiten Sie die Poolfolie am Boden des PRIME Pools zunächst so aus, dass die Bodenschweißnaht der Form des Beckens entsprechend im Bereich der Bodenschiene liegt. Gehen Sie auf der Schwimmbadauskleidung nur barfuß oder in Strümpfen, um Beschädigungen zu vermeiden. Danach wird die Poolfolie gleichmäßig zum Schwimmbeckenrand hochgezogen und mit dem Einhängeprofil eingehängt. Auftretende Schrägfalten am Wandteil der Poolfolie können durch Verschieben ausgeglichen werden. Anschließend können Sie den Handlauf befestigen.

 

Füllen des Beckens mit Wasser

Beseitigen Sie die letzten Falten, bevor Sie den PRIME Pool mit Wasser füllen. Achten Sie noch einmal darauf, dass die Poolfolie überall gut anliegt und auch möglichst keine Falten mehr zeigt. Die letzten hartnäckigen Falten „bügeln“ Sie am leichtesten aus, wenn Sie etwa 2 cm hoch Wasser einlassen und dann die Folie nachkorrigieren. Die Nachkorrektur der Poolfolie erfolgt am besten, indem Sie in den PRIME Pool steigen, aber ohne Schuhe, und die letzten Falten mit den Füßen beseitigen. Jetzt können Sie den PRIME Pool weiter füllen, etwa 10 cm unter den ersten Einbauteilen.

HINWEIS: Bitte achten Sie darauf das bei einem Wasserstand ab ca. 5 cm die Innenhülle durch den großen Wasserdruck nicht mehr geglättet werden kann.

 

Montage Einbauteile und Folie ausschneiden

In jedem Fall sollte die Montage der Einbauteile immer erst vorgenommen werden, wenn der Wasserstand ca. 10 cm unter der Einbauhöhe des jeweiligen Einbauteiles erreicht hat, damit die Poolfolie an der Seitenwand glatt anliegt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Montage, wobei unsere PRIME Pools auf Wunsch werksseitig eine Durchstanzung für den Standardskimmer sowie eine Durchstanzung für die Einlaufdüse haben können. Verschrauben Sie den Flansch der Einlaufdüse unten, eventuell Scheinwerfer, Gegenstromanlage, Einlaufdüse oben bis Einbauskimmer. Mit Akku-Schrauber oder passendem Schraubenzieher vorsichtig festziehen. Anschließend schneiden Sie die Poolfolie mit einem scharfen Tapetenmesser aus.

 

Technik anschließen

Nun können die Technik, wie Sandfilteranlage installiert, Ein- und Ausstiegsmöglichkeit angebracht und der PRIME Pool bei Bedarf verkleidet werden.

TIPP: Installieren Sie die Technik optisch ansprechend und übersichtlich. Egal ob Schacht, Gartenhütte, Garage oder Keller.

 

Magerbetonhinterfüllung für eingebaute PRIME Achtformbecken

Füllen Sie das aufgebaute, fertig installierte Becken mit Wasser (Höhe ca. 40 cm). Styroporplatten (Stärke 15 – 25 mm) zur Isolierung und zum Schutz der Stahlwandaußenseite rund um das Schwimmbecken anbringen. Den Magerbeton (BN 10 erdfeucht) in mehreren Schichten (maximal 30 cm je Schicht) hinterfüllen. Die Hinterfüllung muss bei gewachsenen Böden (z.B. bindiger Lehm) mindestens 10 cm stark sein. Bei nachdrückenden Böden empfehlen wir eine Hinterfüllung von ca. 30 cm. Beim Hinterfüllen muss der Wasserspiegel immer ca. 20 cm höher stehen als die äußere Betonanschüttung. Das Einbringen der zweiten, bzw. dritten Schicht darf erst nach dem Abbinden der vorherigen Schicht erfolgen. Beim Hinterfüllen des Schwimmbeckens mit Beton ist darauf zu achten, dass die Beckenwand durch den Druck des Betons nicht verformt wird.

Empfehlung: Wir empfehlen den Beckenrand etwa 10 cm herausragen zu lassen, um so einen Schutz vor Verschmutzung durch Kleintiere, Staub, Laub, usw. zu haben.

 

Hier ein Überblick, wie die PRIME POOL-SERIE aufgestellt werden kann:

Aufstellpool

PRIME-SERIE   |   Beckenhöhe

RUNDPOOL   |   90 / 120 cm
OVALPOOL   |   nicht möglich
ACHTFORMPOOL   |   120 cm

Teileinbaupool

PRIME-SERIE   |   Beckenhöhe

RUNDPOOL   |   90 / 120 / 150 cm
OVALPOOL   |   nicht möglich
ACHTFORMPOOL   |   120 / 150 cm

Einbaupool

PRIME-SERIE   |   Beckenhöhe

RUNDPOOL   |   90 / 120 / 150 cm
OVALPOOL   |   120 / 150 cm
ACHTFORMPOOL   |   120 / 150 cm

 

Beckeneinbau nach Poolform

PRIME RUNDPOOLS

Die PRIME RUNDPOOLS können jederzeit als Einbaubecken in die Erde versenkt werden. Hierzu sollten Sie folgendes beachten. Im Zweifelsfall sollten Sie sich durch einen Baufachmann beraten lassen, da für den Erdeinbau keine Haftung übernommen wird.

Teilweiser oder ganzer Erdeinbau:

Beachten Sie bei der Planung eines eingebauten Beckens dass Sie beim Ausschachten nicht in die Grundwasserzone geraten. Bei anfallendem Grund- oder Schichtwasser ist eine Drainage vorzusehen. Der Aufbau des Schwimmbeckens erfolgt in der gleichen Weise wie der des frei aufgestellten Beckens. Die auszuhebende Baugrube sollte jedoch mindestens 20 cm größer als das Becken gehalten werden.

Achtung bei frei aufgebauten Becken:

1,50 m tiefe Schwimmbecken können nicht frei aufgebaut werden, sondern müssen unbedingt mindestens 50 cm in die Erde eingebaut werden. Der in die Erde eingebaute Teil ist mit einer Magerbetonhinterfüllung zu umgeben. Zur Wärmeisolierung, sind außen 2 cm dicke Styroporplatten zwischen die Stahlwand und dem Magerbeton zu legen.

 
PRIME OVALPOOLS

ACHTUNG: Die PRIME Ovalpools sind nur für den kompletten Einbau in den Erdboden geeignet!

Vorbereitung der Baugrube:

Die Grundfläche im Bereich der Baugrube für das Schwimmbecken muss den statischen Anforderungen genügen. Der Boden soll gewachsen und nicht aufgeschüttet sein. Aufgeschüttete Böden müssen verdichtet werden, damit das Schwimmbecken nicht einsinkt.

Bei Hanglagen keinesfalls Aufschüttungen errichten! Schrägen müssen abgegraben werden. Böschungen müssen mit einer Stützmauer abgefangen werden. Auf keinen Fall darf das Schwimmbecken mit seiner Wand den Hang abstützen! Bei anfallendem Grund- oder Schichtenwasser ist eine Drainage vorzusehen! . Im Zweifelsfall sollten Sie sich durch einen Baufachmann beraten lassen, da für den Erdeinbau keine Haftung übernommen wird.

 
PRIME ACHTFORMPOOLS

Die PRIME Achtformpools können jederzeit als Einbaubecken in die Erde versenkt werden, wenn Sie dabei folgende Vorschriften beachten.

Teilweiser oder ganzer Erdeinbau:

Beachten Sie bei der Planung eines eingebauten Beckens dass Sie beim Ausschachten nicht in die Grundwasserzone geraten. Bei anfallendem Grund- oder Schichtwasser ist eine Drainage vorzusehen. Der Aufbau des Schwimmbeckens erfolgt in der gleichen Weise wie der des frei aufgestellten Beckens. Die auszuhebende Baugrube muss mindestens 20 cm größer als das Becken gehalten werden. Im Zweifelsfall sollten Sie sich durch einen Baufachmann beraten lassen, da für den Erdeinbau keine Haftung übernommen wird.

Achtung bei frei aufgebauten Becken:

1,50 m tiefe Schwimmbecken können nicht komplett frei aufgebaut werden, sondern müssen unbedingt mindestens 50 cm in die Erde eingebaut werden. Der in die Erde eingebaute Teil ist mit einer Magerbetonhinterfüllung zu umgeben. Zur Wärmeisolierung, sind außen 2 cm dicke Styroporplatten zwischen die Stahlwand und dem Magerbeton zu legen.

 

Flexibilität beim Einbau

Was die Prime Line von Apoolco so einzigartig macht, ist unter anderem die Möglichkeit, die Einbauart der Pools frei zu wählen.

2 Punkte sind zu beachten: Alle Schwimmbecken mit einer Tiefe von 1,5 m müssen mindestens 50cm in die Erde eingebaut werden (die eingebauten Teile müssen mit Magerbeton hinterfüllt werden). Die PRIME Ovalbecken sind nur für den kompletten Erdeinbau geeignet (eine Stützmauer ist erforderlich).

Unkomplizierte Lieferung

Die PRIME Stahlwand ist komplett aufgerollt in einer Schachtel verpackt. Auch die Handläufe und Profilschienen werden verpackt mitgeliefert!

Hochwertiger Stahlmantel

Das innovative Alu-Steckprofil ermöglicht einen reibungslosen Aufbau. Die Stahlwände müssen nicht verschraubt werden - KEINE KORROSIONSGEFAHR!

Die PRIME Stahlwand ist besonders stabil (bei Tiefe 120cm 0,60mm stark; bei Tiefe 150cm 0,70mm stark)! Die Stahlwand ist beidseitig feuerverzinkt und außen polyesterbeschichtet. Innen ist die hochwertige Stahlwand zusätzlich noch mit Schutzlack versehen. Die Apoolco Stahlwand ist am Ende mit einer Falz ausgestattet. Beim Aufbau müssen die Wandenden lediglich mit dem mitgelieferten Steckprofil verbunden werden.

Die Profilschiene

Die PRIME Profilschienen sind aus besonders stabilem Hart-PVC und werden in Einzelteilen passend für das jeweilige Schwimmbecken geliefert.

Beim Aufbau der PRIME Schwimmbecken werden die einzelnen Segmente mit Hilfe von Verbindungsröhrchen zusammengesteckt. Ein Segment ist großzügig zugeschnitten, damit es anschließend gekürzt werden kann. So kann es zu keinen bösen Überraschungen kommen, wenn die Stahlwand nicht auf Anhieb optimal abschließt.

Der Handlauf Basic

PRIME Pools sind mit einem Handlauf Basic aus Kunststoff ausgestattet. Die Schwimmbecken-Innenhülle hat ein angeschweißtes Einhängeprofil.

Beim Aufbau werden die Ränder mit dem angeschweißten Einhängeprofil über die Kante der Stahlwand geschoben, und mit den Handlaufschienen fixiert! Hält optimal!

Funktionshandlauf

Der Funktionshandlauf erlaubt einen schnellen und komfortablen Wechsel der Innenhülle unterhalb der Beckenumrandung, ein Entfernen z.B.: der Beckenrandsteine oder des Holzdecks ist somit nicht nötig.

Handlauf- Verbindungsstück

Beim Aufbau eines PRIME Schwimmbecken werden die Handlaufstücke mit je zwei runden Verbindungsstiften zusammengesteckt. Um ein der PRIME Qualität entsprechendes Design zu gewährleisten werden Handlaufverbindungsstücke mitgeliefert.

Einfacher Wechsel der Schwimmbad Innenhülle

PRIME Schwimmbecken-Innenhüllen haben bei entsprechender Pflege eine Haltbarkeit von ca. 15 Jahren. Ist es nach langer Zeit dennoch notwendig die Innenhülle zu wechseln, ist das mit Hilfe des neuen innovativen Kombi-Handlaufs kein Problem.

Die Ersatztanks sind mit einer Einhängebiese ausgestattet, die in die Vorrichtung am Apoolco Handlauf einfach eingehängt werden kann. Die alte Schwimmbecken-Innenhülle wird vorher mit einem Stanleymesser (oder ähnlichem) einfach abgetrennt. Der Handlauf muss nicht entfernt werden. Diese Vorrichtung ist vor allem bei montierten Beckenrandsteinen optimal, da diese beim Folienwechsel nicht mehr entfernt werden müssen!

Das Bodenvlies zum Schutz der Poolfolie

Wir empfehlen dringend, ein Bodenschutzvlies zum Schutz der Schwimmbecken-Innenhülle anzubringen. So wird die Innenfolie vor mechanischen Beschädigungen durch Steine und Erdreich geschützt. Tipp: Bei den PRIME Pool-Sets ist das Bodenschutzvlies im Lieferumfang enthalten!

Filter nutzen und das richtige Produkt schneller finden!

Filter schließen
Preis von bis
nach oben

Shopwechsel

Guten Tag, Sie kommen aus und wollen Apoolco aufrufen. Korrekt?

Info: Auf www.apoolco. sind Bestellungen nur für möglich!

nach oben